Edition No. 22

Kreuz/Quadrat/Kreis, 2002

Unter den Pionieren der gegenstandslosen Malerei hat Malewitsch 1915 mit dem "Schwarzen Quadrat" das radikalste Bild geschaffen. Seine geometrische "Nullform" bildete zusammen mit Kreis und Kreuz die Grundelemente der suprematistischen Kunst. Suprematismus, das ist für Malewitsch die Formel, nach der die Welt geordnet ist. Konsequenterweise entstehen in den 20er Jahren auch suprematistischer Entwürfe zu Keramik, Wandbemalungen und Textildekor. Die Edition zur Ausstellung Kasimir Malewitsch: Suprematismus zitiert die drei Formen Kreuz, Quadrat und Kreis in einem außergewöhnlichen Set aus drei Manschettenknöpfen. Hergestellt in der Silberwerkstatt von Master-R.O.S.S.I.I. in Moskau.


Beschreibung
Manschettenknöpfe, Motive schwarz emailliert, gefasst in 925er Silber, graviert, in Holzschatulle.
Idee: Nicolas V. Iljine.
Limitierte Auflage von 200 Exemplaren + 20, nummeriert

Preis:
195 EUR ausverkauft
175 EUR (Club) ausverkauft

Bestellnummer:
06029

Katalog:
Die Ausstellung begleitet ein Katalog, der in Deutsch und Englisch erhältlich ist mit Textbeiträgen u.a. von Matthew Drutt. Preis: 58 EUR





Deutsche Guggenheim
MuseumsShop
Unter den Linden 13-15
10117 Berlin
T. 030-202093-15/-16
F. 030-202093-20
store@muse-store.de



<< zurück zur Übersicht