Edition No. 14

Divit, 2001

Als Insignie des Wissens und Attribut weiser Männer ist der Divit in der osmanischen Kultur bekannt. Der Divit ist ein traditionelles transportables Schreibset; eine praktische Kombination aus Tintenfass und Federhalter, im Arabischen "Hokka" und "Kubur". Das feine Schreibwerkzeug, meist ein angespitztes Schilf- oder Bambusstäbchen, wurde sicher im Kubur verwahrt. Das Hokka füllte man entweder mit gelber, roter, weißer oder goldener Tinte. Die Farbe wurde je nach Bedeutung des zu verfassenden Textes gewählt.

Der Divit ist die Edition Nr. 14 des Deutsche Guggenheim. Er wurde in traditioneller Handarbeit in Istanbul exklusiv zur Ausstellung der Sammlung Sabanci angefertigt. Verziert mit filigranen Ornamenten und bis ins Detail versilbert, wird das nützliche Handwerkzeug zum einzigartigen Kleinod. Und da Besonderes meist rar ist, ist auch die Edition Nr. 14 nur in einer Auflage von 100 einzeln nummerierten Exemplaren ausschließlich im Deutsche Guggenheim zu erstehen.


Beschreibung
Messing, versilbert, ca. 25 cm lang, in Leinenkarton.
Limitierte Auflage von 100 Exemplaren, nummeriert

Preis:
180 EUR
155 EUR (Club)

Bestellnummer:
03675

Katalog:
Die Ausstellung begleitet ein Katalog in Deutsch, Englisch und Türkisch mit Textbeiträgen u.a. von M. Ugur Derman. Preis: 30,20 EUR





Deutsche Guggenheim
MuseumsShop
Unter den Linden 13-15
10117 Berlin
T. 030-202093-15/-16
F. 030-202093-20
store@muse-store.de



<< zurück zur Übersicht